Wo: Bönningstedt/Deutschland
Wann: Mai 2019

Pascal hat uns angesteckt. Mit dem Virus „Wir müssen was tun“. Für das Klima. Für den Planeten. Für uns! Er war auf die Miyawaki-Methode gestoßen, mit der man effizient auch kleine Flächen aufforsten kann. Durch den vorbereiten Boden und den Mix an unterschiedlichen heimischen Bäumen, die relativ dicht gepflanzt werden, entsteht schnell ein natürlicher „Urwald“. Er filtert Staub, bietet vielen Tierarten ein neues Zuhause – und bindet Kohlendioxid, was der globalen Erwärmung entgegenwirkt.

Baumpflanzaktion Bönningstedt Citizens Forests 4_kl

Keine zwei Wochen nachdem wir Pascal und seine Vision auf einer Veranstaltung kennengelernt hatten, haben wir zusammen den Verein Citizens Forests gegründet. Weitere dreieinhalb Wochen später haben wir gemeinsam mit rund 45 freiwilligen Helfern einen ersten kleinen Wald in unserem Dorf gepflanzt. Weitere sollen in der Umgebung und möglichst in ganz Deutschland folgen.

Aufforsten Bönningstedt Citizens Forests 8_kl

Pascals Aktionismus hat uns angesteckt, warum immer erst alles 110 %ig planen, bevor es losgeht? Manchmal reichen auch 85 % und den Rest erledigt man auf dem Weg zum Termin. Vor allem, wenn viele Gleichgesinnte mithelfen, finden sich sehr schnell pragmatischen Lösungen.

Bäume pflanzen Bönningstedt Citizens Forests 9_kl

Eine weitere tolle Erfahrung ist es fast überall Zuspruch oder sogar aktive Mithilfe für unser Auforstungsprojekt zu bekommen, das hätte ich mir vor 6 Wochen auch noch nicht in der Form vorstellen können. Erstaunlicherweise gibt es auch negative Stimmen, die meinen wir hätten schon genug Bäume und zu wenig Parkplätze. In Zeiten in denen Fakten ingorieren gesellschaftsfähig geworden ist, nehme ich solche Aussagen sportlich. Irgendwann merkt hoffentlich auch der Letzte, dass man mit Egoismus, Ignorieren von Fakten und Gleichgültigkeit in einer Sackgasse landet.

Miyawaki Wald Bönningstedt Citizens Forests 3_kl

Text: Petra Nickisch-Kohnke, Boris Kohnke, Mai 2019
Fotos: Boris Kohnke

Citizens Forests

Mit unserem Verein Citizens Forests e. V. setzen wir uns dafür ein, ungenutzte Flächen mit heimischen Baumarten zu bepflanzen. Unsere Wälder sind die natürlichsten und besten CO2-Speicher, die wir haben. Weitere Mitstreiter, Nachahmer, Spender, Netzwerker, Klimaschützer und Baumfreunde sind herzlich willkommen.