Lagavulin

 

Lagavulin distillery (c) spinagel.de
Lagavulin-Brennerei

 

Steckbrief

Name Lagavulin
Bedeutung Die Senke, in der die Mühle steht
Land Schottland
Region Islay
Eigentümer Diageo
Webseite http://www.malts.com/index.php/de_de/Unsere-Whiskies/Lagavulin 
Gegründet 1816
Produktionsvolumen 2.250.000 l

Besonderheiten

Kaum eine andere schottische Brennerei hat mit einem so kleinen Sortiment einen derartigen Erfolg. Lange Zeit gab es nur den 16-jährigen, erst in den letzten 10 Jahren sind weitere Abfüllungen dazugekommen. Unabhängige Abfüllungen sind selten und dürfen die Herkunft aus der Lagavulin-Brennerei nicht erwähnen.

Leckere Tropfen

Lagavulin 16 Jahre: Ein klassischer Islay-Whisky, sehr torfig, langer Abgang, mit reichlich Süße am Ende. Lange Zeit war dies mein Lieblingswhisky, bis er durch die 16-jährige Distillers Edition abgelöst wurde. Bei diesem Whisky wird der normale 16-Jährige für sechs Monate in Pedro-Ximenez-Fässern nachgereift. Dadurch kommen die Sherrysüße und Zitrus- und Vanillenoten noch besser zum Vorschein.

 

Lagavulin distillery coast (c) spinagel.de
Lagavulin Destille Seeseite

 

 

Lagavulin stills (c) spinagel.de
Lagavulin stills

 

 

Lagavulin visitor center (c) spinagel.de
Lagavulin Besucherzentrum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.